Tag 6 #GanzAchtsamWoche – die Welt im Kleinen entdecken

Tag 6 #GanzAchtsamWoche – die Welt im Kleinen entdecken

Weg vom großen Ganzen wollen wir heute den Fokus auf die kleinen Dinge, Kostbarkeiten und Wunder lenken, denn »der Zauber steckt immer im Detail« (Theodor Fontane).

Suche dir auf deinem Spaziergang ein kleines Objekt aus der Natur. Das kann ein Blatt oder Stock, ein Stein, eine Blume oder ein Stück Rinde sein… was dich spontan anspricht und verfügbar ist.

Nimm dir ein paar Minuten Zeit und studiere den Gegenstand. Wiege ihn in der Hand, dreh ihn herum. Halte ihn gegen das Licht. Wie sieht seine Oberfläche aus? Kannst du die Strukturen beschreiben? Hat er Ecken und Kanten? Oder ist er rund? Weich? Stachelig, faserig, glatt? Wie fühlt sich dein Gegenstand an? Ist er kalt oder warm? Wohnt vielleicht etwas darin/darauf? Hat er „Gebrauchsspuren“? Welche Farben kannst du bestimmen?

Wie fühlt es sich an, so viel Zeit, Neugierde und Entdeckergeist für ein kleines Objekt aufgewendet zu haben, dass du sonst vielleicht nur im Augenwinkel zur Kenntnis genommen hättest?

Lass uns gerne wissen, wie du die Übung erlebt hast und freuen uns über deine Resonanz.

Bei Instagram findest du im Storyhighlight „GanzAchtsamWoche“ alle dazugehörigen Videos zum anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.