MYTHOS 7.1: »Hunde sind reine Fleischfresser!«

MYTHOS 7.1: »Hunde sind reine Fleischfresser!«

Was ist an dem Mythos dran, dass Hunde möglichst viel Fleisch benötigen? Und dass Beutetiere die natürliche Ernährungsweise von Hunden seien. Wir wissen, dass Hunde von Wölfen abstammen. Aus diesem Grund denkt man schnell, dass sich Hunde wie ihre Vorfahren ernähren müssten. Dies ist allerdings nicht so!

Um das zu verstehen, ist es hilfreich sich vorzustellen, wie Hunde entstanden sind: Hunde haben sich mit und durch den Menschen entwickelt. Hunde sind ohne den Menschen nicht denkbar und haben sich immer in menschlicher Nähe aufgehalten. Das bedeutet, Hunde haben sich spezialisiert das zu essen, was Menschen übriglassen. Beutetiere sind selbst bei wildlebenden Hunden nur ein geringer Teil des Speiseplans. Sie ernähren sich von Essensresten, Müll, Aas, Früchten und Fäkalien.

Die Meinung, dass sich Hunde in freier Wildbahn hauptsächlich von erjagter Beute ernähren würden, ist nicht zu Ende gedacht. Hunde würden damit die gleiche ökologische Nische wie Wölfe besetzen. Sie stünden in direkter Nahrungskonkurrenz zueinander. Da aber Wölfe die besseren Jäger sind, hätten es Hunde wahrscheinlich nicht geschafft zu überleben.

Es gibt auch noch weitere Merkmale, woran man erkennen kann, dass sich Hunde nicht nur von Fleisch ernähren. Zum Beispiel können Hunde, wie auch Menschen, Stärke verdauen. Diese Fähigkeit macht für Hunde total Sinn, da sie in der Nähe des Menschen leben. Im Vergleich zu Wölfen, die mit Stärke nichts anfangen können. Es gibt ja auch niemanden, der ihnen das Getreide kocht.

Vergleicht man die Darmlänge erkennt man, dass Hunde ein ähnliches Verhältnis von Darmlänge zur Körpergröße haben wie Menschen. Reine Pflanzenfresser, wie Kühe haben natürlich einen sehr viel längeren Darm und reine Fleischfresser wie Katzen haben einen sehr viel kürzen Darm. Nur weil Hunde wie Wölfe zur biologischen Ordnung der Carnivora (Raubtiere) gehören, bedeutet es nicht, dass sie reine Fleischfresser (Carnivore) sind. Es gibt sowohl Fleischfresser, die nicht zur Ordnung der Raubtiere gehören, wie es auch Raubtiere gibt, die sich überwiegend pflanzlich ernähren. Deshalb sind Hunde auf Fleisch spezialisierte Allesfresser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.